Jahreshauptversammlung 2017 am 02.02.2018


Am Freitag, dem 2. Februar 2018 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gleisberg und des Dorf- und Feuerwehrvereins Gleisberg e.V. im Dorfgemeinschaftshaus statt. Als Gäste konnten wir den stellvertretenden Kreisbrandmeister Kamerad Wolfgang Störr, den Bürgermeister Veit Lindner, den Ortschaftsratsvorsitzenden Bernd Handschack sowie die Stadträte Uwe Hachmann und Uwe Tändler begrüßen. Auch von den Nachbarwehren waren Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Otzdorf der Einladung zur Jahreshauptversammlung in Gleisberg nachgekommen.

Auszüge aus dem Rechenschaftsbericht des Wehrleiters Kamerad Udo Hoffmann:

  • derzeit 37 aktive Kameraden, davon 15 Atemschutzgeräteträger
  • 2017 mit 11 Einsätzen und insgesamt 194 Einsatzstunden
  • Ausbildungsstunden vor Ort 1722, zusätzlich 350 Stunden in der Kreisausbildung und 88 Stunden an der Landesfeuerwehrschule Nardt
  • viele zusätzliche Aktivitäten, wie z.B. Brandsicherheitswache im Studentenwohnheim und im Rathaus, Aufstellen des Maibaums in Roßwein, Absicherung vom Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt in Roßwein, Absicherung des Bergzeitfahrens und des Lampionumzuges des Kindergarten in Gleisberg

Auszüge aus dem Rechenschftsbericht des Jugendwartes Kamerad Rene Seltmann

  • Ende 2017 waren 19 Kinder und Jugendliche Mitglied in der Jugendfeuerwehr
  • Gründung der Kinderfeuerwehr im September 2017 mit aktuell 3 Kindern
  • Es wurden insgesamt 29 Ausbildungsdienste mit ca.800 Ausbildungsstunden absolviert, dazu 1905 Ausbilder-/Betreuuerstunden
  • neben der reinen Feuerwehrausbildung auch Ausflüge z.B. ins Stadtbad Döbeln, ins Freibad Wolfstal, Beteiligung an der 48Stunden-Aktion des Kreisjugendringes Mittelsachen, gemeinsames Plätzchenbacken zu Weihnachten.
  • erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen

Im Namen des stellvertretenden Bürgermeisters Peter Krause wurde dem Jugendwart Rene Seltmann durch den Bürgermeister Herrn Lindner ein Tiger als Maskottchen für die Löschtiger der Kinderfeuerwehr übergeben.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden die Kameradinnen Laura-Marie Rühle und Paula Groß sowie der Kamerad Nick Messner per Handschlag offiziell in den aktiven Dienst übernommen.

Foto: Jahreshauptversammlung 2.2.18 - Aufnahme neuer Kameradinnen und Kameraden

Auszeichnungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung:

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden folgende Auszeichnungen vorgenommen:

  • Ehrenkreuz für 60 Jahre treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr an Kamerad Siegfried Linder.
  • Ehrenkreuz für 50 Jahre treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr an die Kameradinnen Waltraud Linder, Brigitte Richter und Roswitha Preiß sowie in Abwesenheit Elfriede Belka.
  • Ehrenkreuz für 40 Jahre treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr an Kameradin Gerda Köhler
  • Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaates Sachsen der Stufe Bronze für 10 Jahre aktiven Dienst an Mirko Dietrich


Beförderungen im Rahmen der Jahres-Hauptversammlung:

Der Gemeindewehrleiter Wolfram Schirmer und der stellvertretende Gemeindewehrleiter Udo Hoffmann wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Wolfgang Störr zu Brandinspektoren befördert.


Jahreshauptversammlung 2016 am 03.02.2017


Am Freitag, dem 3. Februar 2017 hielten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gleisberg im Dorfgemeinschaftshaus ihre Jahreshauptversammlung ab. Als Gäste begrüßten die Kameraden den stellvertretenden Kreisbrandmeister Kamerad Wolfgang Störr, den Bürgermeister Veit Lindner, den Ortschaftsratsvorsitzenden Bernd Handschack sowie die Stadträte Peter Krause, Uwe Hachmann, Gerd Zschiesche und Uwe Tändler. Von den Nachbarwehren waren Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Roßwein und Otzdorf der Einladung zur Jahreshauptversammlung in Gleisberg nachgekommen.

Auszüge aus dem Rechenschaftsbericht des Wehrleiters Herrn Udo Hoffmann:

  • Höhepunkt die 135Jahr-Feier am 4. Juni 2016
  • derzeit 37 aktive Kameraden, davon 18 Atemschutzgeräteträger und 9 Kameradinnen im aktiven Dienst
  • 2016 mit 10 Einsätzen und insgesamt 169,2 Einsatzstunden
  • Ausbildungsstunden vor Ort 1707, zusätzlich 101 Stunden in der Kreisausbildung, an der Landesfeuerwehrschule Nardt sowie der Polizeischule Dommitzsch
  • viele zusätzliche Aktivitäten, wie z.B. Brandsicherheitswache im Studentenwohnheim sowie dem Rathaus zum Kabarett, Absicherung des Weihnachtsmannes auf dem Weihnachtsmarkt in Roßwein, Absicherung des Bergzeitfahrens und des Lampionumzuges des Kindergarten in Gleisberg

Auszüge aus dem Rechenschaftsbericht des Jugendwartes Herrn Rene Seltmann

  • Ende 2016 waren 19 Kinder und Jugendliche Mitglied in der Jugendfeuerwehr
  • Es wurden insgesamt 26 Ausbildungsdienste mit 729 Gruppenstunden absolviert.
  • neben der reinen Feuerwehrausbildung auch Ausflüge z.B. in den Kletterwald Kriebstein, das Stadtbad Döbeln sowie ein Bowlingnachmittag im WelWel Döbeln
  • erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnten 2 Kameraden - Martin Seltmann und Paul Gross - aus den Reihen der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen werden.

Foto: Aufnahme von Martin Seltmann und Paul Gross in die aktive Wehr

Auszeichnungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung:

  • Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnte als Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes das Ehrenkreuz für 40 Jahre treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr in der Stufe Gold an Hannelore Pärsch verliehen werden.

Foto: Auszeichnung für 40 Jahre treue Dienste an Hannelore Pärsch

Beförderungen im Rahmen der Jahres-Hauptversammlung:

  • Beförderung zum Oberfeuerwehrmann: Julie Richter, Doreen Handschack, Jens Noffz

Foto: Beförderung zum Oberfeuerwehrmann von Julie Richter, Doreen Handschack und Jens Noffz

In den Diskussionsbeträgen lobten die Redner Herr Lindner, Herr Störr, Herr Handschack und Herr Hachmann den Zusammenhalt und das Engagement der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Gleisberg sowie die hervorragende Jugendarbeit.


Jahreshauptversammlung 2015 am 19.02.2016


Als Gäste zu unserer Jahreshauptversammlung konnten wir den stellvertretenden Kreisbrandmeister Kamerad Wolfgang Störr, den Bürgermeister Herrn Veit Lindner, die Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat Herrn Krause und Herrn Hachmann, Vertreter des Stadtrates Herrn Ziesche und Herrn Zaspel, Herrn Riedel vom Kreisfeuerwehrverband, den Ortschaftsratsvorsitzenden Herrn Handschack sowie Frau Sabine Spindler im Dorfgemeinschaftshaus Gleisberg begrüßen. Von unserer Nachbarwehren aus Otzdorf und Seifersdorf sind die Kameraden Rusche, Semmler und Mischke unserer Einladung nachgekommen.


Auszüge aus dem Rechenschaftsbericht des Wehrleiters Herrn Uwe Rüdiger:

  • derzeit 36 aktive Kameraden, davon 17 Atemschutzgeräteträger im aktiven Dienst
  • 2015 mit 11 Einsätzen (6 Brände, 3 technische Hilfeleistungen, 2 Einsatzabbrüche) mit insgesamt 142,1 Einsatzstunden
  • Ausbildungsstunden vor Ort 1877, zusätzlich 213 Stunden in der Kreisausbildung und 105 Stunden an der Landesfeuerwehrschule Nardt

Auszüge aus dem Rechenschaftsbericht des Jugendwartes Herrn Küchenmeister

  • Ende 2015 waren 19 Kinder und Jugendliche Mitglied in der Jugendfeuerwehr, 2 Kinder schnuppern aktuell in die Jugendfeuerwehr herein.
  • Es wurden insgesamt 26 Ausbildungsdienste absolviert.
  • Übergabe der Funktion des Jugendwartes an Rene Seltmann.

Auszeichnungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung:

  • Für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurde der Kamerad Lothar Richter vom Landkreis Mittelsachsen mit der Feuerwehr-Ehrenplakete geehrt.
  • Für 10 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurde der Kamerad Stefan Beckert mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaates Sachsen der Stufe Bronze geehrt.

Ehrung Lothar Richter mit Feuerwehr-Ehrenplakete des Landkreis Mittelsachsen für 60 Jahre Mitgliedschaft in der FFw Ehrung mit Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaates Sachsen der Stufe Bronze

Beförderungen im Rahmen der Jahres-Hauptversammlung:

  • Beförderung zum Feuerwehrmann: Markus Küchenmeister
  • Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann: Angelika Küchenmeister, Jonas Fischer, Robert Dörner, Jan Küchenmeister
  • Beförderung zum Hauptlöschmeister: Eric Lange
  • Beförderung zum Brandmeister: Nico Spindler
  • Beförderung zum Hauptbrandmeister: Uwe Rüdiger

Foto: Beförderung Feuerwehrmann Foto: Beförderung Hauptfeuerwehrmann
Foto: Beförderung Hauptlöschmeister
Foto: Beförderung Brandmeister Foto: Beförderung Brandmeister
Foto: Beförderung Hauptbrandmeister Foto: Beförderung Hauptbrandmeister

weitere Ehrungen: Den Ehrenamtspreis der Stadt Roßwein 2015 in der Kategorie "Starke Helfer-Preis" erhielt Herrn Lothar Pürschel nachträglich persönlich übergegen, da er an der Festveranstaltung am 25. September 2015 nicht teilnehmen konnte.

Foto: Ehrenamtspreis der Stadt Roßwein 2015 in der Kategorie 'Starke Helfer-Preis'

Danksagung: Für Ihr Engagement und die Unterstützung der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins erhielt Frau Sabine Spindler ein kleines Präsent im Rahmen der Jahreshauptversammlung.

Foto: Danksagung an Sabine Spindler

Wahl der Ortswehrleitung:
Als Wehrleitung der Ortsfeuerwehr Gleisberg wurden gewählt:

  • Wehrleiter: Udo Hoffmann
  • 1. stellvertretender Wehrleiter: Uwe Rüdiger
  • 2. stellvertretender Wehrleiter: Nico Spindler

Wahl des Vereinsvorstandes der Dorf- und Feuerwehrvereins Gleisberg e.V.:
In den Vereinsvorstand wurden gewählt:

  • Vereinsvorsitzender: Wolfram Schirmer
  • stellvertretender Vereinsvorsitzender: Dietmar Schirmer
  • Kassenwart: Kerstin Rüdiger

Jahreshauptversammlung 2014 am 20.02.2015


Als Gäste zu unserer Jahreshauptversammlung konnten wir den stellvertretenden Bürgermeister Herrn Peter Krause, Vertreter des Stadtrates Herrn Tändler und Herr Thiele, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Kamerad Wolfgang Störr, Herrn Riedel vom Kreisfeuerwehrverband, den Ortschaftsratsvorsitzenden Herrn Handschack und als stellvertretenden Gemeindewehrleiter den Kameraden Renè Bernhard im Gerätehaus Gleisberg begrüßen. Von unserer Nachbarwehr Starbach sind die Kameradin Sophie Dietze als stellvetretende Wehrleiterin und der Kamerad Karl-Heinz Löwe als Präsident der Alters- und Ehrenabteilung und Regionalleiter des KFV Meißen unserer Einladung nachgekommen.


Auszüge aus dem Rechenschaftsbericht des stellv. Wehrleiters Herrn Udo Hoffmann:

  • derzeit 42 aktive Kameraden, davon 17 Atemschutzgeräteträger im aktiven Dienst
  • 2014 mit 6 Einsätzen (3 Kleinbrände, 1 Explosion, 2 technische Hilfeleistungen) mit insgesamt 129:21 Einsatzstunden
  • Ausbildungsstunden vor Ort 1712, zusätzlich 434 Stunden in der Kreisausbildung und 98 Stunden an der Landesfeuerwehrschule Nardt

Auszüge aus dem Rechenschaftsbericht des Jugendwartes Herrn Küchenmeister

  • Ende 2014 waren 18 Kinder und Jugendliche Mitglied in der Jugendfeuerwehr
  • Es wurden insgesamt 1746 Ausbildungsstunden absolviert

Auszeichnungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung:
Der Kamerad Udo Geißler wurde für 40 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaates Sachsen der Stufe Gold geehrt.
Für 10 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden die Kameraden Nico Spindler, Steffen Schirmer und Marian Gutowski mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaates Sachsen der Stufe Bronze geehrt.

Jahreshauptversammlung Feuerwehr Gleisberg: Ehrung Kamerad Udo Geißler für 40 Jahre aktiven Dienst

Beförderungen im Rahmen der Jahres-Hauptversammlung:

  • Beförderung zum Feuerwehrmann: Julie Richter, Doreen Handschack, Sarah Dittrich und Kirsten Engert
  • Beförderung zum Oberfeuerwehrmann: Robert Dörner, Jan Küchenmeister, Jonas Fischer
  • Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann: Stephan Thede
  • Beförderung zum Löschmeister: Eric Lange
  • Beförderung zum Hauptlöschmeister: Rene Seltmann, Martin Mende

Beförderung Feuerwehrmann Beförderung Oberfeuerwehrmann

Beförderung Hauptfeuerwehrmann Beförderung Löschmeister

Beförderung Hauptlöschmeister

Vom stellvertretenden Kreisbrandmeister erhielten die Kameraden Udo Hoffmann und Wolfram Schirmer die Beförderung zum Hauptbrandmeister. Uwe Rüdiger wurde die Beförderung in Abwesenheit verliehen - die offizielle Übergabe erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Beförderung Hauptbrandmeister

Großer Höhepunkt des Abends war dann die feierlicher Übergabe des neuen Mehrzweckfahrzeuges MZF im Rahmen der Jahreshauptversammlung. Da der bisher im Einsatz befindliche MTW aufgrund eines unverschuldeten Verkehrsunfalls Ende Dezember aufgrund der gravierenden Beschädigung nicht mehr eingesetzt werden konnte, wurde über die Stadt Roßwein und den Förderverein der FFw Gleisberg e.V. mit Fördermitteln das Landkreises Mittelsachsen ein neues MZF angeschafft. Dieses wurde in den letzten 2 Monaten von der Firma Autohilfe Dietmar Schirmer aus Gleisberg um- und aufgebaut.

neues Mehrzweckfahrzeug der FFw Gleisberg zur Fahrzeugübergabe

Zu erwähnen ist, dass der für die Fördermittelbeantragung notwendige Eigenanteil der Kommune allein über die Vereinsmittel des Fördervereines der FFw Gleisberg e.V. getragen wird. Das Fahrzeug wurde vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Wolfgang Störr und dem Vereinsvorsitzenden des Fördervereins Wolfram Schirmer an die Stadt Roßwein und die Feuerwehr Gleisberg übergeben.

Fahrzeugübergabe MZF Fahrzeugübergabe MZF

Fahrzeugübergabe MZF

Großer Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten für die geleistete Arbeit.

Fahrzeugübergabe MZF - Danksagung Firma Autohilfe Schirmer Fahrzeugübergabe MZF - Danksagung Firma Autohilfe Schirmer

Unser Dank gilt auch den Kameradinnen und Kameraden der Wehr Starbach sowie dem Landesfeuerwehrverband Sachsen für die überbrachten Präsente.

Fahrzeugübergabe MZF - Präsentübergabe FFw Starbach Fahrzeugübergabe MZF - Präsentübergabe Feuerwehrverband